Guni Baxa und Annette Kaiser

Die Schönheit der Welt, die unser Herz kennt, ist möglich

„Sei still!“

(Ramana Maharshi)

 

Der Buchtitel von Charles Eisenstein (Seminartitel) drückt in Kurzform aus, was viele Menschen heute bewegt: ja, wir stehen am Anfang eines großen, globalen Wandels. Und ja, unser Herz erahnt die Möglichkeit, eine Neue Erde im Miteinander zu erschaffen.

Wir sind eingeladen zu einem Wandlungsprozess, der den Mythos der Trennung transzendiert. Ein neues Narrativ kann sich entfalten. Ein Narrativ, welches in schöpferischer Ko-Kreation dem Eins-Sein entspringt. Im Lauschen nach Innen und aus der Stille erwächst ein vielfältiges planetarisches Werden. Es ist absichtslos/absichtsvoll zugleich und vermag dem Gesamtwohl zu dienen.

Zum ersten Mal in unserer Geschichte auf der Erde steht dieses Potential der gesamten Menschheit zur Verfügung.

 

Guni Baxa begleitet über Aufstellungsarbeit und rituelle Prozesse.

Annette Kaiser leitet die Meditationen, begleitet in Stille mit kleineren Inputs, sowie mit Naturerfahrung und spiritueller Traumarbeit.